Für Institutionen

Vielfältige Seminarangebote

Unsere Seminare werden exklusiv auf Ihre Anliegen zugeschnitten.

Grundlagen

 

Themenseminare

 

Vertiefung

 

Prozessbegleitung

 

Seminarreihen

 

Warum?

Wir stehen vor gesellschaftlichen, politischen sowie wirtschaftlichen Herausforderungen angesichts derer es immer wichtiger wird, dass Menschen über Grenzen von Disziplinen und Ländern hinweg zusammenarbeiten. Funktionierende Kooperation wird folglich immer wichtiger — für Organisationen, die sich sozial kompetente Mitarbeiter*innen wünschen, und für Individuen, die einen gesellschaftlichen, politischen oder wirtschaftlichen Beitrag leisten möchten.

Unser Angebot für Bildungseinrichtungen stattet Menschen mit den Fähigkeiten aus, die einen produktiven Umgang mit Konflikten und erfolgreiche Zusammenarbeit versprechen.

Was?

Unsere Bildungsseminare zur Kooperativen Kommunikation bestehen meist aus einem oder mehreren der folgenden Bausteine — selbstverständlich passen wir sie den Belangen Ihrer Einrichtung und Zielgruppe an:

1. Empathischer Perspektivenwechsel: Souverän und einfühlsam mit Situationen umgehen, in denen Menschen Kritik, Wut oder Frustration ausdrücken

Die Teilnehmenden lernen einen einfachen, aber wirksamen Ansatz, mit dem sie auf negative Emotionen ihrer Gesprächspartner*innen souverän reagieren können, Eskalationen entgegenwirken und die Informationen über die eigentlichen Anliegen, die sich hinter den Emotionen verstecken, für eine produktive Auseinandersetzung auf der sachlichen Ebene nutzen.

2. Den eigenen Ärger verstehen und in Potential für neue Lösungen umwandeln

Kaum jemand ist gefeit vor negativen Emotionen wie Ärger und Frust. Wir entwickeln mit diesem Schwerpunkt Kompetenzen, mit Ärger und weiteren negativen Emotionen souverän und produktiv umzugehen: Die Teilnehmenden beginnen, negative Emotionen nicht mehr als Störung, sondern als Informationsträger für neue Lösungen zu sehen. Dadurch trainieren sie eine vertiefte Selbstmanagementkompetenz, die gerade in der öffentlichen Arena oder in Führungspositionen unerlässlich ist.

3. Schwierige Situationen vorwurfsfrei ansprechen

Egal ob im professionellen Alltag, während des Studiums oder bei der politischen Arbeit: Überall treten schwierige (Konflikt-)Situationen auf, für deren Umgang gewisse Kommunikationstools hilfreich sind. In diesem Baustein lernen die Teilnehmenden, wie sie die Chance erhöhen können, die eigenen Anliegen derart mitzuteilen, dass sie bei der anderen Person vorwurfsfrei ankommen.

4. Die eigene Meinung in klarer Sprache ausdrücken

Wir lernen, unsere Kommunikation respektvoll und konstruktiv im Hinblick auf die Anliegen beider Seiten zu gestalten und so zu formulieren und zu argumentieren, dass die Wahrscheinlichkeit eines Gesprächsausgangs, der die Bedarfe aller Beteiligten bedient, erhöht wird.

Wie?

Durch den Wechsel zwischen wissenschaftlich fundierten Inputs und praktischer Auseinandersetzung mit den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Rosenberg gestalten wir ein abwechslungsreiches Lernerlebnis für Ihre Zielgruppe. Weil Ihre Einrichtung zählt, gehen wir mit Ihnen in einen vorbereitenden Austausch, um ein Angebot nach Ihren Bedürfnissen zu gestalten.

Organisatorisches und Kosten

Seminarort: In Abhängigkeit Ihrer Wünsche und Ressourcen findet das Seminar in den Räumlichkeiten Ihrer Institution statt oder in Räumen, die wir organisieren.

Seminarzeiten: Die genauen Seminarzeiten und Tage passen wir gerne Ihren Bedürfnissen an.

Kosten: Die Kosten variieren je nach Dauer des Seminars, Umfang der Vorbereitung und Örtlichkeit. Kontaktieren Sie uns gerne, sodass wir Ihnen ein unverbindliches und individuelles Angebot erstellen können.

Potenzielle Trainer*innen: Clemens Schmidt, Marie Siegling, Stefan Häfner

 

KONTAKTAUFNAHME

Sie haben Interesse? Gerne besprechen wir mit Ihnen ein unverbindliches Angebot: